Dampfverbot auf Philippinen

Hallo und willkommen zum ersten Blog Eintrag.

Wieder gibt es ein neues Dampfverbot. Laut d p a Berichten wurde auf den Philippinen das Verwenden von Ezigaretten in der Öffentlichkeit verboten. Für den Handel gibt es auch eine Einschränkung, denn jetzt wird eine Lizenz benötigt. Dieses ist ein Fortsetzung des Rauchverbots von 2017. Damit setzt Präsident Duderte seine Anti Drogen Politik weiter fort. Laut der Webseite Egarage wird das Rauchen und Dampfen in der Öffentlichkeit mit bis zu 90 Euro und bis zu 4 Monaten Haft geandet. Es empfiehlt sich also im Urlaub nur im Hotelzimmer zu Dampfen. 

Wer sich im Web umsieht stellt schnell fest: Wieder werden ivon der Presse die Krankheitsfälle aus den USA angeführt. Dass in den USA aufgetretende Lungenkrankheiten nur bei der Verwendung eines illegalen Liquids entstehen, wird verschwiegen. Ich hoffe diese Berichte führen nicht wieder zu absurden Diskusionen in Deutschland. 

Meiner Meinung nach, sollte in Deutschland die Verwendung eher gefördert werden, da sie eine sehr gute Alternative zu Zigaretten sind. Dieses wird immer wieder durch Fachleute bestätigt. Das Dampfen ist unschädlicher als Rauchen.

Euer Rode

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.